Dem Einen oder Anderen ist vielleicht schon der neue Menü-Punkt „Projekte“ auf unserer Webseite aufgefallen. Dort findet ihr nämlich unser neues Portfolio. Damit wollen wir euch in Zukunft zeigen, an welchen Projekten wir bislang saßen. Zugegeben, ein paar Projekte fehlen noch, aber wir werden das Portfolio die kommenden Wochen und Monate fleißig befüllen und möchten euch in Zukunft auch eine Übersicht der technischen Lösungen, welche wir verwenden, euch dort praktisch näher bringen.

 

Screenshot Portfolio

Die Umsetzung hat übrigens Carlos übernommen und das neue Portfolio dafür als neues WordPress-Plugin umgesetzt. Als Grundlagen dienen uns hier sog. Custom Post Types von WordPress sowie eine eigene Kategorisierung über Custom Terms und Tags. Und ein weiteres Detail: Zusätzlich gibt es ein Widget, welches ihr auf unserer Startseite findet, wo die aktuellsten Projekte als Slider angezeigt werden. Auch in Zukunft haben wir hier noch spannende Funktionen geplant.

Doch warum haben wir keines der unzähligen Portfolio-Plugins für WordPress verwendet?

Das hat mehrere Gründe: Zum Einen haben wir einfach nicht das richtige Plugin gefunden. Die meisten Plugins sind einfach zu groß und bieten einfach zu viel Funktionen für unsere Seite. So etwas erzeugt schnell zu viel Overhead und kann sich Negativ auf die Performance einer Webseite auswirken. Außerdem möchten wir hier in Zukunft weitere interessante Funktionalitäten ergänzen, ein Beispiel dafür ist das bereits von uns integrierte Slider-Widget auf der Startseite. Doch in Zukunft soll auch eine Anbindung an externe Seiten (z.B. Landing Pages) erfolgen.


Ihr seid ebenfalls auf der Suche nach einem Portfolio, aber findet einfach nicht das richtige Tool dafür? Dann meldet euch doch gerne bei uns oder schreibt einen Kommentar.